Kontakt

StarPythons GmbH
Seelandstraße 1a
23569 Lübeck

Telefon +49 (0)451 613 23 40
Fax +49 (0)451 613 23 41
E-Mail Adresse info@starpythons.de
Internet www.starpythons.de

Axantischer Jaguar Teppichpython

Axantische Teppichpythons

Bei Axanthismus handelt es sich um eine einfach rezessive Farbmutation, die erstmals bei Morelia spilota mcdowelli, dem Küsten Teppichpython, aufgetreten bzw. entdeckt worden ist. Mittlerweile halten wir in Europa und den USA auch axantische Morelia spilota harrisoni, also Papua Teppichpythons. In Australien gibt es zusätzlich eine Zuchtlinie axantischer Jungle Teppichpythons. Axanthismus ist gekennzeichnet durch das Fehlen der Farbstoffe, die für die Bildung von gelblichen oder roten Farben verantwortlich sind, so dass Axanten ein schwarz-weißes oder gräuliches Erscheinungsbild haben. Diese Farbmutation ist insbesondere in Kombination mit weiteren Muster Mutationen sehr beliebt. Axantische Jaguare, um nur ein populäre Beispiel zu nennen, sehen besonders spektakulär aus, da hier große Flächen der Haut silberfarben bis weiß sein können und nur durch wenige schwarze Bereiche unterbrochen werden. Gleiches trifft auch auf die Axantischen Super Zebras zu, die komplett einfarbig silber-grau sind. Die co-dominante Zebra Mutation führt in ihrer Super-Form zu musterlosen Tieren. Während dies bei normalen Zebras zu einfarbig gelben Tieren führt, sorgt es in Kombination mit Axanthismus für diese sehr beliebten Tiere. Interessant ist diese Variante auch für die Zucht, da bei der Verpaarung eines Axantischen Super Zebras mit einem normalen Axanten ausschließlich Axantische Zebra Teppichpythons schlüpfen.

Auf den Bildern sieht man links einen Axantischen Zebra Jaguar, mittig links einen normalen Axanten, mittig rechts einen Axantischen Super Zebra und rechts einen Axantischen Jaguar. Bei dem Tier ganz oben im großen Bild handelt es sich ebenfalls um einen fast weißen Axantischen Jaguar.

Newsletter abonnieren

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abmelden.